Sexualberatung

Für Einzelpersonen oder als Paar

Sexualität ist ein Lebensbereich, mit dem sich jeder auf unterschiedliche Art auseinander setzt. Obwohl sie medial allgegenwärtig ist, stellt sie immer noch ein sensibles Thema in der Kommunikation dar, besonders in Paarbeziehungen. Als Paar können Sie die Beratung nutzen um Wünsche zu klären und das Erleben der gemeinsamen Sexualität zu verbessern.

Für viele Klienten ist es aber ein wichtiger Schritt sich vorerst alleine mit der eigenen Sexualität auseinanderzusetzen und die vorhandenen Ängste, Hindernisse und Wünsche in Einklang zu bringen.

Als Sexualwissenschaftlerin ist es mir sehr wichtig, dass Sie sich innerhalb der Beratung gut aufgehoben fühlen und ohne Angst vor Wertung über Ihre Sexualität sprechen können.

Häufige Themen in der Sexualberatung

  • Sexuelle Unlust
  • Außenbeziehungen
  • Fetischismus, besondere sexuelle Vorlieben
  • Erregungsstörungen, Leistungs- und Versagensängste, Verunsicherung oder Scham
  • Sexuelle Selbstbestimmung
  • Offene Beziehungen / geschlossene Beziehung
  • Vaginismus
  • Frühzeitige Ejakulation / Errektionsstörungen
  • Prostataerkrankungen

Fetisch Neigungen

Insbesondere für Personen, die einen Fetisch Teil ihrer sexuellen Präferenz nennen, ist es oft nicht einfach sich als Ganzes zu zeigen. Das Ziel ist, dass meine Klienten ihre Sexualität als Teil ihrer selbst zeigen und sie ohne Angst vor Vorurteilen mit in ihre persönliche Entwicklung einbringen können. Hierbei muss die Beratung nicht in erster Linie von Ihrer sexuellen Präferenz handeln, auch andere Lebensbereiche können hier thematisiert werden.